Termine

25.10.2020 Jahrtag

Treffpunkt: Kriegerdenkmal
Wann: 09.15 Uhr
- 09.30 Uhr Totenehrung
- 10.30 Uhr Hl. Messe in
  St. Alto
- Tagesausklang beim
  "Kammerloher"

Bekleidung: Trauertracht für Buam und Deandln

Bitte die Hinweise zum diesjährigen Ablauf in der brieflichen Einladung beachten (Anmeldung bis 17.10.2020).


07.11.2020 Jahresschluß- versammlung

Wo: Beim "Kammerloher"
Beginn: 19.00 Uhr

Um pünktliches Erscheinen wird höflichst gebeten.

Die Tagesordnung wird den Mitglie- dern schriftlich zugestellt.

Nachrichten

24.12.2019 - Christkindl-
anschießen


Viel Beifall bekamen die Böl-
lerschützen von den zahlrei-
chen Zuschauern, als die ver-
schiedenen Schußreihen in den abendlichen Himmel hinauf klangen...

Mehr lesen und sehen...

Vereinsleben

Aktuelles aus dem Verein


Vereinsleben eingeschränkt möglich


Liebe Vereinsmitglieder,

gemäß der aktuellen Situation und den durch die Staatsregierung verfügten Lockerungen können wir Aktivitäten im Verein wieder in eingeschränkter Form wahrnehmen.

Wir hoffen, daß sich die Lage bald-
möglichst weiter normalisiert.



1. August - Patenbitten für das 100. Gründungsfest


Auch ein 100jährigen Gründungsfest braucht einen Schirmherren - das ist der Brauch.
Darum trafen wir uns am 1. August zum Vereinsabend im "Kammerloher".
Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Rudi Maier erhob sich unser Festleiter Silvia Maier-Neumann und wandte sich direkt an den 1. Bürgermeister von Unterhaching, Wolfgang Panzer.
Der von ihr vorgetragene Prolog zum Schirmherrenbitten endete mit den Worten:

Jetzt da`n mia di bitt`n
wuist Schirmherr sei in unsra Mitt´n?
Es war a Freid und dad uns ehr`n
drum laß uns jetz dei Antwort hean!


Wolfgang Panzer dankte und nahm die ihm angetragene Schirmherrschaft gerne an, wofür ihm ein Beifall der Versammelten zuteil wurde.
Er betonte, daß es gemeinsam möglich sein wird, das Fest durchzuführen - im Rahmen der dann u. U. geltenden Regelungen. Zusammen mit der Gemeinde würde man sicherlich Wege und Möglichkeiten dafür finden.

An den offiziellen schloß sich der griabige Teil im Biergarten an, denn nach über drei Monaten erzwungener Pause gab es so manches zu erzählen.