Termine 2021

31.10.2021 Jahrtag

Treffpunkt: St. Alto
Wann: 10.15 Uhr
- 10.30 Uhr Hl. Messe in
  St. Alto
- anschließend Totenehrung
  am Kriegerdenkmal
- Tagesausklang beim
  "Kammerloher"

Bekleidung: Trauertracht für Buam und Deandln

Bitte die Hinweise zum diesjährigen Ablauf in der brieflichen Einladung beachten (Anmeldung zum Kammerloher bis 20.10.2021).



Nachrichten

24.12.2019 - Christkindl-
anschießen


Dem Christkind den Weg auf die Erde weisen...

Mehr lesen und sehen...


26.12.2019 - Stephani-Ritt in Oberhaching


Traditionell 3x um die Kirche, so will es der Brauch...

Mehr lesen und sehen...

Vereinsleben

Aktuelles aus dem Verein

12. September 2021 - 100 Jahre D'Hachingertaler


Wir haben gemeinsam mit wenigen geladenen Gäste unser Gründungsfest gefeiert.
An die Festmesse, mit der Nachweihe unserer restaurierten Vereinsfahne von 1981 zusammen mit einem vom Festleiter Silva Maier-Neumann gestifteten neuen Fahnenbandl, schloß sich die Totenehrung am Kriegerdenkmal an.
Von dort ging es im kleinen Festzug direkt zur Hachinga-Halle. Einlaß erhielt hier nur, wer sich nach 3G ausweisen konnte.
Nach einer ausführlichen Stärkung begann pünktlich um 2 Uhr der Festakt mit dem staaden sowie dem freudbetonten Teil. Daran schlossen sich die Ehren-
reden unserer Patenvereine, unseres 1. Gauvorstands Wolfgang Gensberger sowie unseres 1. Bürgermeisters Wolfgang Panzer an.
Für unseren Fähnrich, den Berger Hans, wurde dieser Tag zu einem beson-
deren Erlebnis. Er ist heuer seit 40 Jahren Mitglied im Verein und seit 30 Jahren unser Fähnrich. In all diesen Jahren hat er dafür gesorgt, daß die Fahnenabordnung sauber daherkommt, und daß unsere Fahnen in einem guten Zustand waren. Dafür dankte ihm der 1. Vorstand Rudolf Maier unter dem Beifall aller Anwesenden herzlich und verlas die Urkunde zu seiner Ernennung zum Ehrenmitglied.
Nach dem Abschluß des offiziellen Teils nutzten viele von uns die Möglichkeit, sich nach langer Zeit wieder einmal ausgiebig miteinander auszutauschen.


22. August 2021 - Auftritt im Klostergarten


Da auch heuer keine Möglichkeit bestand, unser Erntefest durchzuführen, haben wir uns gesagt "Man muß darüber nachdenken, was man tun kann." und wie wir den Bewohnern, den Pflegekräften und den "Barmherzigen Schwestern" trotzdem eine Freude machen können.
Die Idee - ein Exklusivauftritt im Klostergarten.
Froh, daß "endlich wieder was geht", trafen sich einige Aktive zum Proben und sind dann am Sonntag aufgetreten.
Fast alle Plätze im Garten waren besetzt, und vor allem die Heimbewohner haben sich über den kurzen Moment Normalität, den wir in ihren Alltag bringen konnten, sehr gefreut.
Wie beim Erntefest auch, beendeten wir den Auftritt mit dem Kronentanz zu Ehren der Schwestern, in deren wir Garten seit 1972 einmal im Jahr so gastlich aufgenommen werden.

Hier gehts zum ausführlichen Bericht und den Fotos...